Chakra Anwendungen und Beschreibungen

Dein Sakralchakra öffnen: 4 konkrete Wege für eine bessere Lebensenergie: Für mehr runtercsrollen

Farben, Edelsteine und Kristalle: Spirituelle Helfer für den Alltag

Chakra ist Jahrtausende alt und findet auch im Westen mehr und mehr Anerkennung. Ist der Energiefluss in und zwischen den Chakren gestört, hat das Auswirkungen auf die körperliche, geistige Gesundheit und deine Lebenswege.

Durch Chakra wird alles wieder ins Gleichgewicht gebracht. Chakra bedeutet Rad, somit kann man durch Chakra alles ins Posetiv nach vorn bewegen.

  • Nach hinduistischer Vorstellung liegen entlang der Wirbelsäule sieben Zentren spiritueller Kraft, die jeweils einen Körperbereich und bestimmte Eigenschaften repräsentieren. Sie sind miteinander verknüpft und beeinflussen das Wohlbefinden. "Chakren werden als sich drehende Energieräder angesehen. Wenn die Energie im Körper blockiert wird oder aus dem Gleichgewicht gerät, hat das Einfluss auf alle Bereiche des Lebens",  Mit Hilfe von spirituellen Atem-, Meditations- und Mantraübungen sowie Anleitungen für Yoga-Haltungen kann man die innere Balance wiederherstellen.
  • Wissenswertes: Aktivierung der Chakren an Händen und Füßen

    Ähnlich wie bei der Reflexzonenmassage, die davon ausgeht, dass die Massage bestimmter Reflexzonen auf der Körperoberfläche die Organe und Muskelgruppen im Körper positiv beeinflusst, geht die Chakra-Lehre von Chakrapunkten an Händen und Füßen aus. Durch Ausübung von leichtem Druck und durch kreisende Bewegungen auf diesen Punkten lässt sich das mit dem jeweiligen Punkt verbundene Energiezentrum aktivieren.

  • Mit der Energiearbeit an den Chakren lässt sich die eigene Sexualität beeinflussen. Eine Blockade des Sakralchakras (Svadhistana) kann dazu führen, dass du lustlos bist, nur ungern Zärtlichkeit und Intimitäten zulässt und keine große kreativen Schöpfungen zustande bringst.

    Auch Probleme im unteren Rücken, mit deiner Blase oder deiner Niere sind Anzeichen hierfür.

  • Ein Übungsbeispiel

  • Konzentriere dich beim Meditieren auf deinen unteren Bauch und Rücken, deine Geschlechtsorgane, dein Kreuzbein. Setz dich in eine bequeme Position, zum Beispiel dem Schustersitz (s.o.), löse bewusst die Verspannungen in deinen Muskeln mittels tiefem und gleichmäßigen Ein- und Ausatmen und stell dir das orangefarbene Licht vor, das sich bei jedem Einatmen in Kreis- und Wellenformen langsam ausbreitet und erweitert. Entferne bei jedem Ausatmen all das aus deinem Körper, was dich belastet: Zorn, Eifersucht, Belastungen.
  • Die Sieben Hauptchakren

    Jedem der sieben Chakren können eine Farbe, Edelsteine, Düfte und Töne (da es in bestimmten Frequenzen vibriert) zugeordnet werden.

Vier Wege der Anwenungsbereiche des Chakra

  • Chakra Massagen - Energiefluß
  • Körperübungen zur Stärkung der einzelnen Chakren - Energiefluß
  • Reinigung - durch Energiefluß - Lichtheilung und mehr
  • Chakren durch Farbe, Edelsteine/Heilsteine (da es in bestimmten Frequenzen vibriert) zugeordnet werden.

Wichtiger Hinweis: Meine Tätigkeit dient der Aktivierung der Selbstheilungskräfte und der Entspannung und ersetzt nicht die Diagnose oder Behandlung eines Arztes oder Heilpraktikers.

Für Ihre Anwendungen hier klicken